Optometrie kurz erklärt

 

Die Optometrie ist die Lehre der Messungen und Bewertungen von Sehfunktionen.

Optometristen sind Fachpersonen mit mehrjährigem Hochschulstudium, welche Sehprobleme analysieren und die Kundschaft zu allen Fragen rund um gutes Sehen beraten. Messung, Analyse und optimale Korrektion von Fehlsichtigkeiten sowie Kontaktlinsenanpassungen gehören zu den Aufgaben eines Optometristen.

Die Augen werden mit hochmodernen Geräten ohne Berührung genaustens untersucht. Mit Hilfe der Messergebnisse können wir Ihnen die für Sie besten Brillengläser, Kontaktlinsen oder Massnahmen zur Förderung Ihrer Augengesundheit empfehlen.

Stellen wir während den Untersuchungen Auffälligkeiten fest, übernehmen wir gerne eine Überweisung an den von Ihnen gewünschten Augenarzt. Die bei uns durchgeführten Untersuchungen, ersetzen keine regelmässigen medizinischen Kontrollen durch den Augenarzt.

Was bezahlt die Krankenkasse?

Obligatorische Grundversicherung:
Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr pro Jahr: CHF 180.-; Bedingung: 1 augenärztliches Rezept pro Jahr. Eventuelle unterjährliche Folgeanpassungen können durch einen Augenoptiker/eine Augenoptikerin erfolgen.

Bei krankheitsbedingten Refraktionsänderungen z.B. Katarakt, Diabetes, Makulaerkrankungen, Augenmuskelstörungen, Amblyopie, Medikamenteneinnahme. Status nach Operation (z.B. Katarakt, Glaukom, Amotio retinae). pro Seite, einmal pro Jahr: CHF 180.-; Bedingung: ärztlich verordnet

Zusatzversicherungen bezahlen in unterschiedlichen Zeitabständen einen Beitrag an Brillengläser oder Kontaktlinsen

 

Je nach Versicherung wird ein Augenarztrezept verlangt. Bitte klären Sie dies mit Ihrer Krankenkasse ab.