Weil die Sonne so schön ist!

Nur nicht blenden lassen: Die richtigen Gläser machen den Unterschied

Lichtschutz, Windschutz, Modebewusstsein und das Abschirmen der Augen gegen Blicke von Dritten sind die zentralsten Kriterien bei der Entscheidung für eine Sonnenbrille.
Arbeiten Sie gerne im Garten? Lieben Sie den Aufenthalt in den Bergen? Fahren Sie ein Cabrio, ein Motorrad oder ein Bike? Joggen Sie fürs Leben gerne oder bevorzugen Sie lieber den Golfplatz? Wie auch immer Sie sich am liebsten draussen aufhalten, Ihre Sonnenbrille sollte perfekt zu Ihrem Leben passen.


Ein gutes Sonnenbrillenglas muss nicht nur das sichtbare Licht dämpfen, sondern vor allem unsichtbare UV-Strahlungen abhalten. Diese Filterung ist unabhängig vom Tönungsgrad; sie findet vielmehr im Glasmaterial statt. Allerdings schützen dunkle Gläser besser vor dem Blenden. Das Glas darf auf leichten Druck nicht nachgeben. Blasen oder Schlieren in den Gläsern können zu Kopfschmerzen und zu müden Augen führen. Kinderaugen sind durch starke Sonneneinstrahlung besonders gefährdet.


Es werden vier Filterkategorien hinsichtlich der Tönung unterschieden:
Kategorie 1:    20–57 % Tönung für bedeckte Tage
Kategorie 2:    57–82 % Tönung schützt vor Blendung an normalen Sommertagen
Kategorie 3:    80–92 % Tönung für Wasserflächen, Strand und Berge
Kategorie 4:    92–97 % Tönung für Hochgebirge und Gletscher (Verkehrstauglichkeit eingeschränkt)


Bei manchen Sonnenbrillen wird eine zusätzliche selektive Lichtreduktion durch Polarisationsfilter erreicht.


Selbstverständlich finden Sie bei uns ausschliesslich hochwertige Sonnenbrillen, ob mit Sehkorrektur oder ohne. Sie können sich bei der Auswahl also ganz auf das gute Aussehen konzentrieren.